Initiative zur Förderung der Wirtschaftskompetenz

im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) e.V.Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) e.V. 

 
 

 

Willkommen auf unserer Webseite

Ziel des Vereins ist die Förderung der Wirtschaftskompetenz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auf allen Ebenen der Bildung und bei allen Bildungseinrichtungen, die sich mit Themen der Wirtschaft beschäftigen. BiWiNa steht dabei für Bildung, Wirtschaft und Nachhaltigkeit.

 

 

Aktuelles


Zurück zur Übersicht

20.02.2020

BNE und Lehrerfortbildung

BiWiNa e.V. arbeitet mit an der Implementierung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den schulischen Fachunterricht in NRW.
Das Schulministerium hat Anfang des Jahres eine „Leitlinie BNE“ veröffentlicht, welche dafür als Grundlage dient. Darin erläutert das Ministerium Leitgedanken, Merkmale und Ziele von BNE. Diese Leitlinie erfüllt zwei Funktionen:
- Sie gilt als curriculares Grundlagendokument für die Lehrplankommissionen, welche neue Kernlehrpläne (KLP) für die Schulen in NRW entwickelt. Aktuell ist die Erneuerung der KLP für Gesamt-, Real- und Hauptschulen sowie Grundschulen geplant. Die KLP bilden die Grundlage für den Fachunterricht.
- Die Leitlinie ist auch Grundlage für die staatliche Lehrerfortbildung. Dazu ist inzwischen ein Arbeitskontext etabliert worden, in dem unter Leitung des Schulministerium und des Landesinstituts für Schule NRW Fortbildungsmoderator*innen, Schulpraktiker*innen, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen zivilgesellschaftlicher Gruppen zusammenarbeiten. Hier werden Materialien erarbeitet, die zukünftig für die Lehrerfortbildung genutzt werden sollen. Abgestimmt ist dies mit den fünf Fortbildungsdezernaten der Bezirksregierungen in NRW, die für die Durchführung der Lehrerfortbildung zuständig sind.

BiWiNa e.V. ist Teil der Gruppe Gesellschaftswissenschaften in diesem Projekt zur Integration von BNE in die Lehrerfortbildung. Seitens BiWiNa nimmt Dr. Ignacio Campino teil. In der Gruppe Deutsch und neue Fremdsprachen nimmt Klaus Kurtz teil (ebenfalls Mitglied bei BiWiNa und von 2018/19 an der Ausarbeitung der Leitlinie BNE beteiligt). Die Arbeit erstreckt sich bis September 2021.



Zurück zur Übersicht