Initiative zur Förderung der Wirtschaftskompetenz

im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) e.V.Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) e.V. 

 
 

 

Willkommen auf unserer Webseite

Ziel des Vereins ist die Förderung der Wirtschaftskompetenz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auf allen Ebenen der Bildung und bei allen Bildungseinrichtungen, die sich mit Themen der Wirtschaft beschäftigen. BiWiNa steht dabei für Bildung, Wirtschaft und Nachhaltigkeit.

 

 

Aktuelles


Zurück zur Übersicht

10.05.2017

Auftaktveranstaltung „nachhaltige Schulbank“ ein voller Erfolg

Etwa 50 Gäste kamen zur Auftaktveranstaltung eines Kooperationsprojektes „nachhaltige Schulbank“ auf Einladung der Siebengebirgsschule Bonn und BiWiNa.

Die Siebengebirgsschule in Bonn-Bad Godesberg hat eine Vereinbarung mit der „Initiative zur Förderung der Wirtschaftskompetenz im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung e.V.“ (BiWiNa) abgeschlossen. Das Ziel ist die Gründung einer nachhaltigen Bank. Auf der Grundlage der bereits bestehenden Schülerfirmen und des Schul-Banksystems wollen die Projektpartner die Weiterentwicklung und den Ausbau des handlungsorientierten Bildungsansatzes um Nachhaltigkeitskompetenz erweitern.
Am 9. Mai 2017 wurde in den Räumlichkeiten von BiWiNa in Bonn das Projekt vorgestellt und auch dessen ambitionierte Ziele mit dem Publikum diskutiert. Unter der Moderation von Marianne Middendorf, stv. Vorstandsvorsitzende von BiWiNa, wurde schnell deutlich, dass es Neuland ist, was hier durch BiWiNa und die Siebengebirgsschule Bonn betreten wird.

Neben der Darstellung des Projektes durch Dr. Ignacio Campino, Vorstandsvorsitzender von BiWiNa, und Achim Bäumer, Schulleiter der Siebengebirgsschule Bonn, gab es auch zwei fachliche Vorträge. Prof. Dr. Steffen Koolmann, von der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Bonn, gab einen Impuls zur Nachhaltigkeit in der heutigen Gesellschaft. Eindrucksvoll erläuterte er am Zeichen der Lemniskate die Komplexität des Themas im Wechselspiel zwischen dem „Inneren“ und „Äußeren“ und der Schwierigkeit vom Denken zum Handeln zu gelangen.

Herr Bäumer und Frau Middendorf stellten die Kernpunkte der Vereinbarung vor und hoben die Bedeutung dieser für die Schule hervor. Des weiteren erläuterte Tanja Rerich von BiWiNa unter dem Titel „Was kennzeichnet eine nachhaltige Schulbank?“ die wesentlichen Herausforderungen, vor dem dieses Projekt nun steht.

In der abschließenden Podiumsdiskussion, in der Frank Rosbund, Leitender Schulamtsdirektor Stadt Bonn, die Runde komplettierte, waren sich alle Podiumsteilnehmer einig, dass es sich hier um ein sehr gutes aber auch ambitioniertes Ziel handelt. Fazit der Diskutanten war aber auch, dass die Akteure der Siebengebirgsschule Bonn gemeinsam mit den Experten von BiWiNa dieses ambitionierte Ziel schaffen können.

Von der Leistungsfähigkeit der Schülerfirmen konnten sich die Teilnehmer während und nach der Veranstaltung ein Bild machen, da zwei Schülerfirmen der Siebengebirgsschule Bonn das Catering der Veranstaltung übernommen hatten. Die Einhellige Meinung der Teilnehmer dazu war, dass sich dies nicht hinter professionellen Cateringdienstleistern zu verstecken brauchte.

 170509 Podium.jpg
 170509 Networking.JPG
 170509 Kulinarisch.JPG


Zurück zur Übersicht